Ohrakupunktur

Die moderne Ohrakupunktur wurde von dem französischen Arzt Dr. Nogier etwa Mitte des 20. Jahrhunderts begründet und hat mit der allgemein bekannten traditionellen Chinesischen Akupunktur nur wenig gemeinsam.

Die Ohrakupunktur stellt eine Reflexzonen-Therapie dar, in welcher der Mensch in seiner Gesamtheit in der Ohrmuschel abgebildet ist (ähnlich dem Prinzip der Fußreflexzonentherapie). Dadurch ist es möglich, durch die Nadelung oder Injektion am Ohr auf alle Körperteile und Organe positiven Einfluss zu nehmen. Dies ist insbesondere in der Schmerztherapie von Vorteil.