Infusionstherapie

Bei Infusionen in eine Vene umgeht man die orale Aufnahme über den Verdauungstrakt. Dadurch gelangen die Mittel direkt und ohne Wirkstoffverluste in den Körper.

Die Infusionstherapie ist immer dann sinnvoll, wenn die benötigte Menge der jeweiligen Stoffe so groß ist, dass sie nicht allein über die Nahrung aufgenommen werden kann. Oder auch wenn der Darm geschädigt ist und die Aufnahme deshalb nur eingeschränkt möglich ist.